Fußpilz – Was würde Robert Franz dagegen tun?

Pilze an den Füßen

Wenn es zwischen den Fußzehen juckt und nässt, ist das allein schon unangenehm. Wenn die Stellen dann auch noch rot werden und sich kleine Blasen bilden oder die Haut löst sich ab, wird es sich sehr wahrscheinlich um Fußpilz handeln.

Robert Franz gegen Fußpilz
©Robert Przybysz – stock.adobe.com

Kein Tabuthema

Obwohl viele Menschen davon befallen sind, sind die Pilze an den Füßen immer noch ein Tabuthema. Dabei belegen Statistiken, dass wahrscheinlich schon jeder Vierte in Deutschland Bekanntschaft mit diesen unangenehmen Pilzen gemacht hat. Mit mangelnder Hygiene hat dieser Befall dabei nichts zu tun.

Verschiedene Formen des Fußpilzes

Am häufigsten werden von dieser Erkrankung die Zehenzwischenräume betroffen. Dabei treten die Erreger über die Zwischenräume ein und können sich von dort ausbreiten. Am liebsten tritt der Erreger zwischen den dritten und vierten Zehen auf. Meistens tritt im Zusammenhang mit dieser Art des Fußpilzes ein unangenehmer Fußgeruch auf, der durch die Bakterien verursacht wird.

Eine andere Variante des Pilzes ist die vesikulös-dyshidrotische Form. Auch hierbei entsteht in erster Linie ein starker Juckreiz, verbunden mit einem Spannungsgefühl an den Füßen. Diese Beschwerden können durch kleine Gruppen von Blasen im Bereich der Fußsohle oder der Fußkanten begleitet werden. Bleibt eine Fußpilzerkrankung längere Zeit unbehandelt, kann das durchaus auch zu hartnäckigem Nagelpilz führen.

Empfehlung von Robert Franz

Robert Franz weiß, dass es sich beim Fußpilz um ein weitverbreitetes Krankheitsbild handelt. Noch immer sind viele Menschen der Meinung, dass man dagegen nichts machen kann und die Erkrankung als gegeben hinnehmen muss. Robert zeigt uns auf, wie wir mit dem lästigen Fußpilz umgehen, um ihn möglichst schnell wieder loszuwerden. In seinen Ausführungen berichtet er, dass eine der Hauptursachen für die Erkrankung der Mangel an Vitamin D3 ist. Steht dem Körper nicht ausreichend Vitamin D3 zur Verfügung, hat er Schwierigkeiten, mitten im Leben zu stehen. Auf seinen Nagelwuchs und die Fußgesundheit legt der Körper deshalb wenig Wert, da er mit ganz anderen Problemen zu kämpfen hat. Robert empfiehlt, bei einer der beiden Pilzerkrankungen den Vitamin-D3-Spiegel anzuheben. 40 Tropfen, die über einen Zeitraum von zehn Tagen eingenommen werden, läuten die Behandlung ein. Nach dieser Zeit sollten zehn Tropfen täglich ausreichend sein, um dem Fuß- oder Nagelpilz zu zeigen, wie unbeliebt er ist.

Für eine gute Entwicklung von Nägeln, Haaren und Haut benötigt der Körper Schwefel. Robert Franz empfiehlt zweimal täglich einen halben Teelöffel MSM. Wird das Ganze täglich mit einem Esslöffel Silizium kombiniert, haben Haut und Nägel alle Wirkstoffe, die sie zu einer gesunden Entwicklung benötigen.

Robert Franz MSM 360 Kapseln*
  • Original MSM Kapseln von Robert Franz
  • Bei diesem Artikel gab es eine Änderung im Verpackungsdesign. Inhalts und Wirkstoffe bleiben unverändert

Hat sich die Erkrankung schon ausgebreitet, empfiehlt Robert das Mittel Citridical. Am besten ist es, wenn Sie Citridical zur inneren und äußeren Anwendung nehmen. Für die äußerliche Anwendung werden 5 bis 7 Tropfen mit etwas Wasser vermischt und die betroffenen Stellen damit eingerieben. Diese Behandlung sollte zweimal am Tag durchgeführt werden. Um den Pilz auch von innen zu behandeln, werden ein bis drei Tropfen pro 10 kg Körpergewicht eingenommen. Wiegen Sie 80 Kilogramm, entspricht das 8 bis 24 Tropfen, die Sie mit etwas Wasser einnehmen.
Laut Robert Franz ist auch die Homöopathie eine gute Möglichkeit, Fuß- und Nagelpilz zu bekämpfen. Vom Naturheilmittel Antimonium Crudum D12 ist es ausreichend, 2 × 5 Globuli pro Tag zwischen den Mahlzeiten einzunehmen.
Auf jeden Fall sollten Sie bei einer Pilzerkrankung an den Füßen nicht zu lange mit dem Beginn einer Behandlung warten.

BIO Grapefruitkernextrakt, 1200 mg Bioflavonoide/250 ml, zertifizierte Bio-Qualität, vegan und in Deutschland hergestellt, leicht und sauber anzuwenden*
  • Natürliche Unterstützung für Ihren Körper: Eine Flasche enthält 250 ml hochdosierten Grapefruit-Kern-Extrakt mit 1200 mg Bioflavonoide, wodurch Sie hohe Qualität und Konzentration zu einem sehr guten Preis bekommen – und das auch in bio und vegan!
  • 100% biologisch und vegan: Unser Grapefruitkernextrakt wird aus kontrollierten, zertifizierten und biologischen Früchten hergestellt und ist zusätzlich auch noch komplett vegan. Natürlich wird deshalb auch auf unerwünschte Zusätze wie Aromen, Farbstoffen, Laktose, Gluten und gentechnikveränderten Zutaten (GMO frei) verzichtete – Ihrem Körper und der Umwelt zuliebe!
  • Maximale Produkt-Qualität: Da Ihre Gesundheit den höchsten Stellenwert für uns hat, ist es uns besonders wichtig, dass unsere Produkte sorgfältig nach GMP und HACCP in Deutschland hergestellt werden, damit wir Ihnen die bestmögliche Produktqualität und -sicherheit bieten können.
  • Simple Anwendung: Dank unserer Squeeze-Flasche in Verbindung mit dem Tropfer lässt sich das Produkt optimal und sauber dosieren – 3 x täglich 15 Tropfen der Grapefruitkernextrakts in genügend Wasser und der Tag kann kommen.
  • Versandsicher verpackt: Bewusst setzen wir für Ihre Sicherheit auf eine HDPE-Flasche. Glasflaschen und Glaspipetten können beim Transport Schäden nehmen, wodurch unbemerkt Glassplitter in das Produkt gelangen und Ihre Gesundheit gefährden könnten.
[Gesamt: 12   Durchschnitt:  5/5]