Was würde Robert Franz gegen Eisenmangel tun?

Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Fette und Eiweiße kennen die meisten, da sie als wichtige Bausteine der Nahrung gelten. Jedoch gibt es auch noch viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, welche für gut funktionierende Organe und die Gesundheit von großer Bedeutung sind. Zu den wichtigsten Spurenelementen gehört Eisen, das in unserem Blut fließt. Warum der Nährstoff für den Körper unverzichtbar ist und andere Fragen werden in diesem Beitrag beantwortet.

Warum benötigt der Körper Eisen?

In einer erwachsenen Person gibt es etwa fünf Liter Blut. Durch den Lungen- und restlichen Körperkreislauf wird der Lebenssaft durch Venen und Arterien hin- und hertransportiert. Bei dem Lungenkreislauf erfolgt das Pumpen von sauerstoffarmem Blut zur Lunge. Dort wird es mit dem eingeatmeten Sauerstoff angereichert und erneut zurück zum Herz gepumpt. Dann bringen Arterien das sauerstoffreiche Blut zu allen Organen, um diese mit Sauerstoff zu versorgen. Vor allem die Muskeln benötigt jede Menge Energie, welche ohne Sauerstoff nicht erzeugt werden kann. Wenn dieser verbraucht ist, bringen Venen das mittlerweile sauerstoffarme Blut erneut zurück zu dem Herzen und der Kreislauf beginnt wieder von vorne.

Der Kreislauf, das Nervensystem, die Verdauung, die Kraftentwicklung der Muskulatur und die Herzfunktion sind sehr auf Eisen angewiesen. Vor allem die zwei Eiweiße Myoglobin und Hämoglobin sind am Sauerstofftransport beteiligt. Im Übrigen ist Ersteres ebenso für den roten Blutfarbstoff verantwortlich.

Eisen gilt als Bestandteil der Proteine und trägt dazu bei, Sauerstoffatome zu binden, sodass diese bei einem Muskel oder Organ verlässlich ankommen. Liegt ein Eisenmangel vor, können die zwei Transporteiweiße nicht mehr genügend Sauerstoff binden. Dann erfolgt eine Unterversorgung der Muskeln und Organe. Daraus folgt, dass diese keine Energie mehr produzieren können.

Angebot
Natural Elements - Eisen + Vitamin C*
Eisen mit 40mg natürlichem Vitamin C - 240 Tabletten - Premiumrohstoff: Eisenbisglycinat (Eisen-Chelat) - Ohne Magnesiumstearat - Vegan - in Deutschland hergestellt

Welche Beschwerden treten bei einem Eisendefizit auf?

Weil viele Körperfunktionen und Organe genügend Eisen brauchen, besteht die Möglichkeit, dass bei einem Mangel ebenso unterschiedliche Symptome vorkommen. Zu den häufigsten zählen Haarverlust, Hautveränderungen, Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Schwindel, Schwäche, Konzentrationsprobleme, Atemnot und Herzstolpern.

Selbst periphere Nerven und das Gehirn sind auf Sauerstoff angewiesen. Selbstverständlich findet hier die Versorgung auch durch Blut statt, welches über die Aorta weiter zu den Nervenzellen gelangt. Konzentration, Denkvorgänge, Erinnerungsvermögen und alle Muskelbewegungen entspringen letztlich den Nervenzellen, welche durch den Sauerstoffverbrauch Energie produzieren. Durch das Gehirn werden also ebenso sehr viele Kalorien verbraucht.

Ohne Eisen ist es nicht möglich, genügend Sauerstoff an die Transporteiweiße zu binden. Das hat zur Folge, dass das Gehirn auf Sparflamme umstellt und aufgrund dessen Gedächtnisprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten und Müdigkeit auftreten können.

Was ist der Auslöser von Eisenmangel?

In der heutigen Zeit ist es so, dass die meisten Menschen an einer Unterversorgung von Eisen leiden, weil sie nicht genügend von diesem Spurenelement in der täglichen Nahrung aufnehmen. Oft liegt es jedoch nicht daran, dass sie keine richtigen Lebensmittel zu sich nehmen.

Die Nahrung, welche auf Feldern angebaut und mit Kunstdüngern angereichert wird, enthält nicht mehr den Eisengehalt wie vor 100 Jahren. Dazu kommt noch der Raubbau der Böden, weil auf diesen häufig jedes Jahr eine Kultivierung von dem selbigen Obst oder Gemüse erfolgt. Das heißt, dass es oft selbst mit einer ausgewogenen Ernährung allein nicht mehr möglich ist, den täglichen Bedarf an Eisen zu decken.

Wie erfolgt die Einnahme von Eisen?

Fünf Milligramm des Spurenelements sollten täglich aufgenommen werden. Um hier einen Mangel entgegenzuwirken, ist es aus diesem Grund wichtig, Eisen zusätzlich als Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. Allerdings können die Eisenpräparate, die von Ärzten vorordnet werden, nur kurzfristig dem Körper zugeführt werden. Zum Teil trägt diese auch nicht jeder immer gut.

Deswegen rät Robert Franz dazu, eine Tablette Eisen für Tiger pro Tag mit einer Mahlzeit einzunehmen. Hier ist noch zu erwähnen, dass dieses Produkt von Menschen eingenommen werden kann. Mit der Bezeichnung Eisen für Tiger stellt der Naturheilexperte lediglich nur weiterhin die Erhältlichkeit des Nahrungsergänzungsmittels sicher.

Eisenchelat / Bisglycinat mit höchster Bioverfügbarkeit! *
Eisen mit 50 mg pro EINER Tablette - 240 Stück (8 Monate) - Premium: Mit natürlichem Vitamin C - Hohe Bioverfügbarkeit durch Eisen-Bisglycinat (Eisen-Chelat) - Laborgeprüft - Vegan
[Gesamt: 8   Durchschnitt:  4.5/5]