Einnahmeplan – Was nimmt Robert Franz zu sich?

Robert Franz empfiehlt als Heilpraktiker allerlei Nahrungsergänzungen. Doch was nimmt er eigentlich selbst zu sich und wie sieht sein Einnahmeplan aus? Alles, was sein Körper braucht in dem Maße, wo die ersten Symptome da sind, ist seine Antwort. Es gehe ihm grundsätzlich recht gut, meint er, weshalb er sich bislang auf eine Grundversorgung beschränkt. Hier erfahren Sie, welche Nahrungsergänzungsmittel das im Einzelnen sind.

L-Carnitin morgens und Vitamin C mittags

L-Carnitin gibt Energie für den Tag. Robert Franz nimmt davon jeden Morgen einen Messlöffel (ca. 2 g) zu sich. Eine gute Versorgung mit Vitamin C ist ihm außerordentlich wichtig, was in seinem Fall eine tägliche Ration von 1000 mg Vitamin C bedeutet.

OPC zweimal pro Tag

Robert Franz nimmt – wie könnte es auch anders sein, ist er doch auch als „OPC Franz“ bekannt – morgens und mittags je eine Kapsel OPC, ein Traubenkernextrakt mit vielen gesundheitsfördernden Eigenschaften, zu sich. Die Einnahme am Abend sei nicht so ideal. Ansonsten sei es egal, ob man das OPC vor oder nach dem Essen oder sogar während dem Essen (ideal, wenn man Probleme mit dem Magen hat) einnimmt. Ein Abstand zu anderen pharmakologischen Medikamenten einzuhalten ist sinnvoll.

Robert Franz - D3-Tropfen (50 ml) + K2-Tropfen (50 ml) und Ayursana OPC (120 Kapseln)*
  • Robert Franz - D3-Tropfen (50 ml) + K2-Tropfen (50 ml) und Ayursna OPC (120 Kapseln)
  • Zutaten D3-Tropfen: Kokosöl, Cholecalciferol, Zutaten: Kokosöl (MCT-Öl), Menachinon MK-7 aus Natto (Vitamin K2). Pro Tropfen 20mcg Vitamin K2
  • Verzehrempfehlung D3: 1 x täglich 1 Tropfen verzehren (entspricht 1000 i.E. = 25 µg Vitamin D3), Verzehrempfehlung K2-Tropfen: 1 x täglich 1 Tropfen (entspricht 20 µg aktives Vitamin K2)
  • Verzehrempfehlung Ayursana OPC: Täglich 2 Kapseln mit etwas Flüssigkeit
  • Kein Kombinationspräperat, Produkt wird als Sparset verkauft

Vitamin D3 zusammen mit Vitamin K2

Für Robert Franz ist die tägliche Einnahme von Vitamin D3 ein absolutes Muss und steht deshalb auch auf seinem Einnahmeplan. Nach einer anfänglichen höheren Dosis sind das nun 10 Tropfen pro Tag, als 10.000 internationale Einheiten. Vitamin D ist fettlöslich, weshalb man es stets zum Essen nehmen soll (Franz nimmt es nach dem Mittagessen ein). Er kombiniert es mit 5 Tropfen Vitamin K2, weil der Körper dieses benötigt, um Vitamin D3 überhaupt ordentlich aufnehmen zu können.

Zusätzlich zur oben genannten Grundversorgung mit Nahrungsergänzungen empfiehlt er bei Bedarf Vitamin B12 und MSM-Schwefel: Vitamin B12 ist gut fürs Gedächtnis, das ja oft im Alter nachlässt. MSM wiederum lindert Schmerzen – Robert Franz würde es in der Früh und am Abend nehmen in der Hoffnung, dass es ihn 12 Stunden lang schmerzfrei hält.

Robert Franz erzählt in diesem Video welche natürlichen Produkte er zu sich nimmt.
[Gesamt:31    Durchschnitt: 3.9/5]