Citricidal – Grapefruitkernextrakt

Bei Citricidal geht es um ein Grapefruitkernextrakt, das aus den zermahlenen Kernen von der Grapefruit stammt. Dieses Naturmittel wird bei mehreren Beschwerden angewendet. Entdeckt wurde das natürliche Heilmittel vom amerikanischen Immunbiologen und Arzt Dr. Jacob Harich, dem 1980 auffiel, dass die Kerne der Frucht auf dem Komposthaufen kaum beziehungsweise nicht verrotteten. Inzwischen bestätigen viele Studien den erfolgreichen Einsatz von Grapefruitkernextrakt unter anderem als Mittel gegen Bakterien, weswegen es auch Robert Franz bei der Anwendung verschiedener Symptome empfiehlt.

Wirkung

Die Wirkung von Citricidal ist sehr vielfältig. Aufgrund dessen, dass das Grapefruitkernextrakt antiviral und antimikrobiell wirkt, besteht die Möglichkeit, damit die folgenden Beschwerden zu verbessern.

Citricidal - Robert Franz
Citricidal gegen Bakterien
© PixelRockstar.com

Gegen Zahnfleischentzündungen

Langfristig führt eine Zahnfleischentzündung, auch als Gingivitis bekannt, zu Paradontose, wenn nicht frühzeitig etwas gegen die abermals auftretende Entzündung unternommen wird. Im Normalfall wird Gingivitis aufgrund von bakteriellen Zahnbelägen verursacht. Durch eine gute Mundhygiene kann man gegen die Entzündungen des Zahnfleisches und der Zähne am effektivsten angehen.

Trotzdem zeigte kürzlich eine Studie, dass es Zahnarzthelferinnen und Zahnärzte nicht möglich ist, tatsächlich mit der idealen Putztechnik sämtliche Beläge auf den Zähnen vollständig zu entfernen. Hier kann eine antibakterielle Mundspülung helfen, mit welcher der Mundraum auszuspülen ist und so die restlichen Bakterien abgetötet werden. Dazu eignet sich am besten eine natürliche und kostengünstige Mundspülung, die aus Grapefruitkernextrakt besteht.

Gegen Warzen

Auch wenn sie keine Krankheit darstellt, so geht es doch bei einer Warze um ein gutartiges Geschwulst, das auf der Hautoberfläche zu finden ist. Dieses wird durch Viren verursacht. Eine einfache Schmierinfektion reicht aus, damit die Warze sich auf der obersten Hautschicht bildet. Jedoch muss sie auf der Haut entfernt werden, weil sie hochansteckend ist und sich rasch am gesamten Körper ausbreiten kann. Dabei ist es möglich, Warzen mit Grapefruitextrakt zu bekämpfen, da die antivirale Wirkung auch hier greift.

Gegen Akne und Pickel

Bei Pickeln und Akne tritt zunächst eine Verstopfung der Poren auf, was an einer unnatürlich vermehrten Produktion von Talg liegt. Wenn allerdings Bakterien in die Poren eindringen und sich dann verbreiten, entstehen Entzündungen. Diese wiederum werden im Gesicht in Form von Pusteln und Pickeln sichtbar. Um diese zu bekämpfen, kann man zu Grapefruitextrakt greifen.

Gegen Blasenentzündung

Blasenentzündung - Robert Franz
Grapefruitkernextrakt hilft bei Blasenentzündung
© PixelRockstar.com

Eine Blasenentzündung wird von Bakterien verursacht, welche sich in der Darmflora oder auch in der Scheidenflora befinden. Wenn diese jedoch durch den Harnleiter in die Blase wandern, kann eine Infektion auftreten. Das erfolgt immer dann bei einem gestörten körpereigenen Abwehrmechanismus. Ist die Immunabwehr geschwächt, kommt es in der Blase zu unangenehmen entzündlichen Prozessen. Insbesondere weil Blasenentzündungen nicht oder nicht frühzeitig behandelt werden, können sie auf die Nieren übergehen und eine Nierenentzündung verursachen. Hier ist daher schnelles Handeln geboten. Bei diesen Symptomen empfiehlt es sich, Grapefruitkernextrakt anzuwenden, da es im Gegensatz zum klassischen Antibiotika lediglich die schädlichen Bakterien angreift.

Anwendung

Soll Citricidal auf die bloße Haut oder auf die Schleimhäute aufgetragen werden, ist es wichtig, das Naturmittel immer zu verdünnen. Hierzu eignet sich zum Beispiel pflanzliches Glycerin oder auch Wasser.

Wer jedoch mit dem Grapefruitkernextrakt Warzen behandeln will, kann es hier unverdünnt auftragen.

Bei der inneren Anwendung hingegen gelten bei der Dosierung andere Grundregeln.

Durch den Tag verteilt sollte man pro zehn Kilogramm Körpergewicht während der zwei bis drei Dosierungen insgesamt fünf Tropfen einnehmen. Jedoch ist es wichtig, die Aufnahme langsam zu steigern und nicht sofort am Tag eins mit der Maximaldosis zu beginnen.

Selbst nachdem die Beschwerden durch die Behandlung schon zurückgegangen sind, sollte die Einnahme von Grapefruitkernextrakt noch eine Woche länger erfolgen. Dazu empfiehlt es sich die Tropfen in einem kleinen Wasserglas aufzulösen, das dann gleich ausgetrunken werden muss.

Produkt auf Amazon.de suchen

Erfahrungen

Wirkt entzündungshemmend
Gute Alternative zu herkömmlichen Antibiotika. Ich habe damit positive Erfahrungen gemacht bei Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt. Hilft bei mir auch bei Rötungen und Juckreiz, wo ich das Grapfruitkernextrakt dann auf die Haut auftrage. Mit Wasser verdünnt auch als Mundspülung anwendbar. Ein Produkt auf das ich nicht mehr verzichten möchte!


Super zufrieden!
Ich bin super zufrieden mit dem Produkt. Es hat mir sehr geholfen bei einer Mandelentzündung. Mein Hausarzt hat es mir empfohlen und nach zwei Tagen waren die Beschwerden weg.

weitere Kundenrezensionen auf Amazon lesen
Robert Franz spricht in einem Interview über Citricidal (Grapefruitkernextrakt) und Kürbiskernöl.
[Gesamt:15    Durchschnitt: 4.8/5]